Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar) Foren-Übersicht Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar)
Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar & Pfalz) .: Veranstaltungen in Mannheim | Kontaktanzeigen Inserate und Kleinanzeigen | Ratgeber und Hilfe | Rechtsforen von Rechtsanwälten aus Raum Mannheim | Sport & Fitness powered by MANNHEIMS-WEB
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar) Foren-Übersicht

Erbrecht: Zu Lebzeiten übergeben oder später vererben ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar) Foren-Übersicht -> Juristisches Forum Kanzlei Schott Lampertheim
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kanzlei-schott
Aktiver User


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beiträge: 15
Wohnort: Lampertheim (bei Mannheim)

BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2005 11:30 am    Titel: Erbrecht: Zu Lebzeiten übergeben oder später vererben ? Antworten mit Zitat

Jetzt übergeben oder später vererben ?


Jeder Grundstückseigentümer sollte,
bevor er Grundbesitz übergibt, prüfen,
ob er auch ohne Grundbesitz bei
Eintritt der Notwendigkeit eines
Pflegeheimaufenthaltes noch genügend finanziellen
Spielraum hat. Ist dies sichergestellt - es kommt auf die Gestaltung des Übergabevertrages an -,
kann es sinnvoll sein, Grundbesitz zu
Lebzeiten zu übergeben und eine
vollständige Ausnutzung von
Steuerfreibeträgen ( z.Zt. je Elternteil
und Kind 205.000,00 Euro ) zu erreichen.

Sinnvoll ist es immer, den Steuerberater
hinzuzuziehen.
Aber auch andere als nur steuerliche
Gründe können eine Übertragung zu Lebzeiten
nahe legen :
dem Erhalt des Familienfriedens dient es!
Noch in guten Tagen kann geregelt werden,
welche Gegenleistungen zu erbringen sind :
- Nießbrauch - oder Wohnrecht?
- Pflegeverpflichtung ?
- Rentenzahlung ?
- oder traditionsbewusst :
der Erhalt des ( Familien ) besitzes durch
Vereinbarung einer Nichtveräusserungsklausel.


Durch frühzeitige Übertragung an gutwillige
Kinder unter Ausschöpfung der Zehn Jahres Frist kann
der Anspruch eines ggf. böswilligen Abkömmlings
ausgehöhlt werden, weil die Geltendmachung von
Pflichtteilsergänzungsansprüchen dann ins Leere läuft...

Fazit : Für eine Übertragung zu Lebzeiten kann es gute
Gründe geben, neben dem Erhalt des Familienfriedens,
und somit der Wahrung des Familienvermögens
,, in einer Hand ,, sicher auch steuerliche Besserstellung.

Wegen der Vielfältigkeit der Möglichkeiten ist es sinnvoll,
sich eines spezialisierten Anwalts zu bedienen.
Die endgültige Festlegung des Willens der Parteien
erfolgt dann der bei Grundstücksgeschäften und
Verträgen erbrechtlichen Inhalts ohnehin vorgeschriebenen
Beurkundung durch den neutralen Notar, der zur umfassenden
Beratung vor Beurkundung gesetzlich verpflichtet ist.

Rechtsanwalt und Notar
Walter Schott
_________________
Walter Schott
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Familienrecht
Kanzlei Schott Lampertheim (zwischen Mannheim und Darmstadt)
info@kanzlei-schott.com
http://www.kanzlei-schott.com

Juristisches Forum:
http://forum.kanzlei-schott.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum | Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (Rhein-Neckar) Foren-Übersicht -> Juristisches Forum Kanzlei Schott Lampertheim Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.